2 Euro Übersicht





San Marino

2017

Gedenkmünze

750. Jahrestag der Geburt von Giotto

Amtsblatt der Europäischen Union

Auf der linken Seite des Münzinneren ist ein Teil des von dem Architekten Giotto entworfenen Glockenturms der Kirche Santa Maria del Fiore in Florenz zu sehen; vertikal sind die Aufschriften „SAN MARINO“, „GIOTTO“ und die Daten „1267-2017“ angebracht; auf der rechten Seite sind ein Ausschnitt aus dem Porträt von Giotto und die Initialen der Künstlerin Luciana De Simoni „LDS“ zu sehen; am unteren Rand findet sich der Buchstabe „R“, der für die Münze von Rom steht. Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

© Europäische Union, 1998–2017, Amtsblatt der Europäischen Union, 2017/C 120/06

Zusätzliche Erläuterung

Giotto di Bondone (1267–1337) war ein Florentiner Maler und Architekt des Spätmittelalters, dessen durch Natürlichkeit und Räumlichkeit bestechendes Werk wegweisend für die italienische Renaissance war. Als sein malerisches Hauptwerk gilt der 1304–1306 geschaffene Freskenzyklus in der Scrovegni-Kapelle in Padua. Als leitender Baumeister entwarf er den Glockenturm der Kathedrale von Florenz. Die Münze zeigt neben den Jahreszahlen „1267“ und „2017“ sowie dem Namen „GIOTTO“ den „Campanile di Giotto“, die Beschriftung „SAN MARINO“ und ein von Paolo Uccello (1397–1475) geschaffenes Porträt Giottos, heute im Pariser Louvre. Unten steht das „R“ für die römische Münzstätte und rechts das Signet „LDS“ der Münzdesignerin.

(Auszug aus de. Wikipedia „2-Euro-Gedenkmünzen#Prägungen 2017“)

Randschrift

« 2 ★ » in sechsfacher Wiederholung, abwechselnd von der einen und von der anderen Seite zu lesen

Designer

Luciana De Simoni

Auflage

2017
Istituto Poligrafico e Zecca dello Stato ( Rom )
DatumAuflagePreis
Umlaufmünzen 30.03.2017Rollen mit 25 Münzen5002,00
Folder BU30.03.201770.00016,00